Ausbildungen

Wo Geschick und Interesse zählen

Wir nutzen Werkstätten und Arbeitsteams draussen in der Natur um Anforderungen an ein Berufsfeld zu vermitteln und einzuüben. Wir bilden junge Erwachsene ihren Neigung und Fähigkeiten  entsprechend aus.

  • Im Zertifikat-Lehrgang bescheinigen wir Kompetenzen in einem Berufsfeld.
  • Die IV-Anlehre ist eine von der IV finanzierte ein- oder zweijährige Ausbildung.

Zurzeit sind 3 Ausbildungsplätze frei.

Interne Berufsschule

Auszubildende besuchen während ihrem Werkwahljahr, während ihrem Zertifikatslehrgang oder während ihrer IV-Anlehre einmal pro Woche die interne Berufsschule. Der Unterricht vermittelt allgemeinbildende Fächer und Epochenunterricht. Er richtet sich nach den individuellen Fähigkeiten und Interessen der jungen Erwachsenen.

Werkwahljahr

Das Werkwahljahr ermöglicht, unterschiedliche Berufe über mehrere Wochen kennenzulernen. Die jungen Erwachsenen bekommen Einblick in das jeweilige Handwerk mit den dazu gehörenden Arbeitstechniken und Werkzeugen. Sie erleben den Berufsalltag zusammen mit Lehrlingen und ausgebildeten Betreuten. Begleitend findet interner Berufsschulunterricht statt.

Zertifikatslehrgang

Die Werkstatt nutzt die Stärken der Auszubildenden, um Arbeitsschritte zu entwickeln und individuell auszugestalten. Der Zertifikatslehrgang arbeitet darauf hin, dass die Auszubildenden einen wesentlichen Beitrag an das Produkt leisten und über ihre Arbeit eine berufliche Identität entwickeln.

IV-Anlehre

In der Anlehre werden handwerkliche Grundlagen vermittelt sowie berufsspezifische Arbeiten und Arbeitsabläufe erlernt und trainiert. Der Umgang mit verschiedenen Techniken, Werkzeugen und Geräten wird geübt und erweitert. Selbstständigkeit in Arbeitsprozessen und verlässliche soziale Bezüge sind die angestrebten Ziele der Ausbildung.

Gesellenjahr

In der Regel kann ein Jahr, wenn möglich noch ein zweites, angeboten werden. Die jungen Berufsleute können so Sicherheit und Routine in ihrer Arbeit erlangen. Sie bereiten sich vor, in einen Betrieb ausserhalb der Sonnhalde zu wechseln.

Ausbildungen für Menschen mit Beeinträchtigung können wir in unseren Werkstätten und auf unserem Bauernhof in Roderis anbieten.

TätigkeitsbereichWerkwahljahrZertifikatslehrgangIV-AnlehreGesellenjahr
Gärtnereixxxx
Töpfereixxxx
Wäschereixxxx
Weberei / Nähatelierxxxx
Forstxx
Umgebungspflegexx
Bäckereixxxx
Küchexxxx
Landwirtschaftxxxx
Angebotsübersicht für Ausbildungen in der Sonnhalde Gempen

Marta Rutkowska
Leitung Tagesstätten
Telefon: 061 706 80 80
E-Mail: mrutkowska@sonnhalde.ch